Wir sind eine zertifizierte sportfreundliche Schule

Seit 10.07.2015 sind wir für zunächst drei Jahre als sportfreundliche Schule zertifiziert.

Was zeichnet uns als sportfreundliche Schule aus?Zertifikat Sportfreundliche Schule

Folgende Kriterien, die für die Landesauszeichnung „Sportfreundliche Schule“ erforderlich sind, weisen wir nach:

  1. Der sportliche Schwerpunkt ist Teil unseres Schulprogramms und gehört zu unserem Profil.
  2. Wir arbeiten intensiv mit Sportvereinen und Sportverband zusammen.
  3. Es finden Talentsichtungen motorisch begabter Schülerinnen und Schüler statt.
  4. Wir führen regelmäßig Schulwettkämpfe durch und nehmen an Schulwettkämpfen teil.
  5. Wir bieten Sportarbeitsgemeinschaften an.
  6. Im Gebäude und auf dem Schulgelände gibt es Bewegungsmöglichkeiten und Bewegungsangebote.
  7. Die Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiterinnen nehmen regelmäßig an Fortbildungsmaßnahmen im Sport teil.
  8. Wir setzen uns mit dem Thema Ernährung, Sport und Gesundheit im Unterricht und in Projekten auseinander.
  9. Wir haben ein gesundes Verpflegungs- und Getränkeangebot.
  10. Wir pflegen eine Anerkennungskultur für Leistungen und Engagement im Sportbereich.
  11. Wir arbeiten mit den Eltern, mit ehrenamtlich Tätigen
  12. Wir arbeiten mit außerschulischen Institutionen zusammen

---

1. Der sportliche Schwerpunkt ist Teil unseres Schulprogramms und gehört zu unserem Profil

Bewegungsmangel und Übergewicht verdeutlichen sehr klar, dass es über den Sportunterricht hinaus Handlungsbedarf für zusätzliche Bewegungsmöglichkeiten an Schulen und deren Umfeld gibt. Uns ist bewusst, dass auch für die Jüngsten Spiel- Sport- und Bewegungsangebote eine notwendige Rahmenbedingung für eine ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung sind. Deshalb wird an unserer Schule Sport ernst genommen. Wir tun etwas für den Kreislauf, für die Beweglichkeit, Ausdauer, Kraft und damit für unsere Gesundheit. Der sportliche Schwerpunkt unserer Arbeit ist Bestandteil des Schulprogramms und gehört zum Profil unserer Schule. Wir wollen in diesem Bereich hervorragende Leistungen und besonderes Engagement nachweisen. Wir wollen damit einen Beitrag zur nachhaltigen Gesundheitsförderung durch Bewegungserziehung leisten.

2. Wir arbeiten intensiv mit Sportvereinen und Sportverband zusammen

Ein Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt im Bereich der Arbeitsgemeinschaften in der Kooperation mit Sportvereinen (New York Lions und Basketballlöwen Braunschweig). Die Kooperationsverträge werden in den Sportarten Football und Basketball abgeschlossen. Die Themen und die Anzahl der Kooperationen sind jedes Halbjahr unterschiedlich. Eine dauerhafte Kooperation verbindet uns mit Eintracht Braunschweig im Rahmen des Projekts Löwenbande.

3. Es finden Talentsichtungen motorisch begabter Schülerinnen und Schüler statt

In der Sportart Fußball werden regelmäßig Talentsichtungen durchgeführt.

4. Wir führen regelmäßig Schulwettkämpfe durch und nehmen an Schulwettkämpfen teil

Wir führen jährlich folgende Wettkämpfe schulintern durch:

  • Bundesjugendspiele (Klasse 3 und 4, 5 -10)) bzw. Sportspielfest (Klassen 1 und 2)
  • Pesta-Cup (Fußball)

Wir nehmen jährlich teil bei folgenden regionalen Wettkämpfen:

  • Schulvergleichswettkämpfe
  • Nachtlauf in Braunschweig

Seit 2005 nehmen wir regelmäßig mit Schülerinnen und Schülern und Lehrkräften am Braunschweiger Nachtlauf teil.

5. Wir bieten vielfältige Sportarbeitsgemeinschaften an

Das Angebot wechselt von Halbjahr zu Halbjahr. In dem Angebot gibt es zum Beispiel Fußball, Tanzen, Football, Basketball und Schwimmen.

6. Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände gibt es Bewegungsmöglichkeiten und Bewegungsangebote

Unsere Schule verfügt über eine eigene Sporthalle und wir nutzen die Halle in unmittelbarer Nähe in der Tunicastraße. Außerdem nutzen wir den  Sportplatz in der Tunicastraße. Das Lehrschwimmbecken in der Blasiusstraße  liegt im Nahbereich und ist zu Fuß erreichbar. Das öffentliche Schwimmbad „Wasserwelten“ ist auch gut erreichbar.

Auf beiden dem Schulhof stehen Großspielgeräte zum Klettern, Balancieren und Schaukeln, Reckstangen, 3 Tischtennisplatten, 2 Basketballkörbe. Die Sporthalle ist mit einigen Geräten während der 2. großen Pause nutzbar.

Im Grundschulbereich bauen wir zu besonderen Anlässen eine „Bewegungslandschaft“ in der Turnhalle auf, die den Schülerinnen und Schülern vielfältige Bewegungsmöglichkeiten anbietet, um Koordination, Gleichgewicht, Beweglichkeit, Ausdauer und Kraft zu trainieren. Außerdem werden Zirkusprojekte durchgeführt.

Ein Kickergerät lädt in der Mensa zur Freizeitgestaltung ein.

7. Die Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiterinnen nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil

Fortbildungen werden von den Lehrkräften, auch im Rahmen des Projekts „fit4future“ wahrgenommen. 1. Hilfe-Kurse und Grundscheine werden regelmäßig aufgefrischt.

8. Wir setzen uns mit dem Thema Ernährung, Sport und Gesundheit im Unterricht und in Projekten auseinander

Das Thema Sport und Bewegung ist vernetzt mit anderen Projekten und Standbeinen unsres Schulprogramms und fächerübergreifend  in das schuleigene Curriculum eingebunden. Das Thema ist integriert im Sachunterricht (1. Hilfe, gesunde Ernährung), Hauswirtschaft, Biologie, Sport und im allgemeinen Schulleben.

Bundesjugendspiele, Sportspielfest, aufgebaute Bewegungsbaustellen in der Turnhalle und Kanutouren auf der Oker mit schuleigene Kanus gehören auch dazu. In dem Projekt Klasse2000 arbeiten wir verstärkt zu den Themen Gesundheit und Bewegung. Seit 2014 sind wir als Klasse2000-Schule zertifiziert. Zusätzliche Schwimmstunden im Rahmen des Fit4future-Projekts der Cleven-Becker-Stiftung sind nachhaltige und evaluierte Bestandteile unseres Schulprogramms und Leitbilds.

In den aktiven Pausen laden fest installierte Großspielgeräte und die Turnhalle zur Bewegung ein.

In Kooperation mit dem Paritätischen nehmen alle Grundschülerinnen und Grundschüler an einem 1.Hilfe-Lehrgan teil.

Schulsanitäter, die in einer AG ausgebildet und dort fortlaufend betreut werden, kümmern sich um die Gesundheit ihrer Mitschüler in den Pausen, und bei Schulveranstaltungen und Fahrten.

9. Wir haben ein gesundes Verpflegungs- und Getränkeangebot

In unserem Kiosk, der von der Volkshochschule betrieben wird,   bieten wir belegte Brötchen und Kakao an.

Zum Beispiel frühstücken wir gemeinsam nach der 1. großen Pause. In der Grundschule bieten wir zweimal wöchentlich ein kostenloses, gesundes Frühstück an. Wir nehmen an dem Projekt Schulobst seit August 2014 teil.

Eine Köchin kocht in der Mensa für die Kinder, die in der Grundschule am offenen Ganztag teilnehmen, täglich ein frisch gekochtes Essen.

10. Wir pflegen eine Anerkennungskultur für Leistungen und Engagement im Sportbereich

Individuelle Urkunden und Urkunden für besondere Leistungen bei den Bundesjugendspielen werden schulöffentlich verliehen. Darüber hinaus werden sportliche Leistungen und Engagement im Sportbereich mit Zeugnisbemerkungen und auf der schuleigenen Homepage gewürdigt.

11.+12. Wir arbeiten mit den Eltern, mit ehrenamtlich Tätigen und außerschulischen Institutionen zusammen

Die Zusammenarbeit mit den Eltern hat einen hohen Stellenwert. Sie unterstützen die Organisation von Wettkämpfen durch Wettkampfbetreuung.

Alle Eltern werden regelmäßig über die sportlichen Aktivitäten der Schule informiert. Darüber hinaus arbeiten wir bei der Gesundheitsprävention mit dem Gesundheitsamt, Grünen Lädchen beim Schulobstprojekt, Paritätischen beim 1. Hilfe-Kurs, Arzt und Zahnarzt des Gesundheitsamtes, der Staake Stiftung beim Gesunden Frühstück, Kiosk mit der Volkshochschule und beim Projekt Klasse2000 mit dem Lions-Club zusammen.

 

Wir sind zertifiziert seit dem 10.07.2015Zertifikat Sportfreundliche Schule

 

 

 

Zum Bericht von der Verleihung der Auszeichnung Sportfreundliche Schule    

 

 

 

Angelika Beinroth, 10.07.2015