Übergang von der Grundschule zu den weiterführenden Schulen

Hier finden sie die Informationen zu den Abläufen nach der 4. Klasse beim Wechsel auf die weiterführenden Schulen.

----------

An die Eltern
der Klassen 3 zum Informationsabend "Weiterführende Schulen"

Zensierung im Fach Englisch

Stand 25.05.2016

Die Arbeitspläne für die Grundschule (Kerncurriculum) im Fach Englisch regeln genau, nach welchen Kriterien die Schülerinnen und Schüler benotet werden.

Das Fach Englisch wird in der Klassenstufe 4 benotet. Diese Zensur ist für die Versetzung nicht wichtig. Trotzdem sollte sie von Ihnen bei der Entscheidung, welche weiterführende Schulform gewählt wird, berücksichtigt werden. In den beiden Beratungsgesprächen, die zusammen mit Ihrem Kind, der Klassenlehrkraft und Ihnen geführt werden, wird auch über die die Bedeutung der Englischzensur gesprochen.

Nach dem Kerncurriculum setzt sich die Note aus drei Lernbereichen zusammen:

kommunikative Kompetenz

 

 

Hören, Sprechen, Lesen
(Hörverstehen fließt zu 50%, Sprechen zu 40% und Leseverstehen zu 10% in die Englischnote ein)

interkulturelle
Kompetenz
Landeskunde
 
Methoden-
kompetenz

 

Lernstrategie und
Arbeitstechniken

 

Die interkulturelle Kompetenz und die Methodenkompetenz fließen als mündliche Noten in die Bereiche Hörverstehen, Sprechen und Lesen mit ein. Dabei gelten für die Methodik des Fremdsprachenunterrichts in der Grundschule weiterhin die Prinzipien des handlungsorientierten Unterrichts, der die Freude am Sprechen wecken und erhalten soll.

Das Kerncurriculum regelt, welche Methoden der Leistungsmessung herangezogen werden. "Hörverstehen-Tests" sind wichtig. "Wiedererkennendes Lesen" wird anteilmäßig deutlich geringer gewertet. Schreiben nach Vorlage geht nicht in die Zeugnisnote ein. Vokabeln auswendig lernen und aus dem Gedächtnis aufschreiben muss auch nicht in der Grundschule geübt werden und wird daher auch nicht bewertet.

Die weiterführenden Schulen wissen, dass der Schwerpunkt des Englischunterrichts der Grundschule im sprachlichen Bereich liegt, mit welchen Englischkenntnissen die Schüler die Grundschule verlassen und welche Anforderungen gestellt werden können.


Angelika Beinroth, Rektorin        Katrin Klages, Fachleitung Englisch